Textversion
Tauchen auf Bali Bali Tourismus Bali Allgemein Tauchen Allgemein Flüge nach Bali buchen Bali Urlaub buchen
Startseite Tauchen auf Bali Bali Tauchen Nordküste

Tauchen auf Bali


Bali Tauchen Nordküste Bali Tauchen Ostküste Bali Tauchen Südküste

Kontakt Sitemap Apostel Paulus Flug Buchen Gabelflüge Hochzeitstischdeko Isla Margarita Jamaika Karibik Kostenlose Onlinespiele Kuba Mexiko Schufafreie Kredite Sonnenuntergang Templer Thailand Tauchen Thessaloniki Tzatziki Zündkerzen und Glühkerzen Datenschutzrichtlinien AGB Impressum Hundekuchen

Bali Tauchen Nordküste

Die schönsten Tauchreviere an der Nordküste


Auf den folgenden Seiten werden die schönsten Tauchreviere und Tauchplätze zum Bali Tauchen an der Nordküste beschrieben





Die Tauchplätze an der Nordküste:


Lovina

Lovina ist nicht nur ein beliebter Badeort, sondern bietet auch gute Schnorchelgründe, da das Wasser kristallklar ist. Glücklicherweise sind die beeindruckenden Korallen in der Bucht inzwischen geschützt. Das war nötig, da sie früher zur Herstellung von Kalk verwendet wurden. Die Tauchbasen vor Ort bieten zwar Nachttauchgänge an, aber eigentlich lohnt es sich nicht, hier zu tauchen. Lovina ist vielmehr der Ausgangspunkt für Tauchausflüge nach Menjangan und Tulamben.

Pemuteran

Die Korallen bei Pemuteran wurden leider ebenfalls in früheren Zeiten geschädigt und zwar durch Dynamitfischerei. Inzwischen sind sie aber geschützt und sie haben sich erholt. Neben zahlreichen tropischen Fischen gibt es auch Schildkröten zu beobachten, die im nahegelegen Schutzgebiet von Menschen aufgezogen und dann freigelassen werden. Direkt am Strand gibt es gute Schnorchelgründe. Ungefähr 15 Minuten mit dem Boot von Pemuteran entfernt liegen die drei Riffe, Pura Tembok, Close Encounter und das Napoleon Riff. Die Riffe sind mit Weichkorallen, Gorgonien und Schwämmen bewachsen. Man findet hier meist viele kleinere Fische. Blaupunktrochen, Schnepfenmesserfische, Skorpionfische, Rotfeuerfische, Geisterpfeifenfische, Fledermausfische, Zackenbarsche und sogar manchmal Mantas sind hier anzutreffen. Unbedingt sollte man für den späten Nachmittag einen Tauchgang beim Hausriff von Pemuteran einplanen. Zur Nachmittagszeit, etwa um fünf Uhr, zeigen sich Mandarinfische, die hier leben und suchen nach Nahrung und mit ein wenig Glück kann man sogar zusehen, wie sie sich kurz vor dem Sonnenuntergang paaren.

Menjangan

Menjangan Island (Reh Insel), ist eine etwa 1.5 km lange und 500m breite Insel im Nordwesten von Bali. Sie ist fast vollständig von 7000 Hektar an wunderschönen Riffen umgeben und gehört zum Bali Barat National Park. Dieser Park umfasst den westlichen Zipfel von Bali und ist ziemlich groß. Wenn man einen Tauchgang hier einplant, sollte man auch an einen Besuch des Parks denken. Hier findet man Wälder, Savanne, Mangroven und die reiche Unterwasserwelt der Java-See. Die Insel ist in 30 Minuten per Boot von Labuan Lalang zu erreichen. Zum Tauchen startet man von der Anlegestelle in Labuhan Lalang und ist nach einer etwa 30 minütigen Bootsfahrt bei den Tauchgründen rund um die Insel Menjangan. Hier taucht man vor allem in Tiefen zwischen 21 und 32 m an unglaublich dicht bewachsenen Steilwänden und inmitten einer Vielfalt von tropischen Fischen. Das Wasser hier ist sehr klar. Menjangan liegt gut geschützt und hat so nicht besonders viel Strömung, daher eignen sich die Tauchplätze auch für Anfänger. Bojen sind an allen Ankerplätzen vorhanden.

Eel garden (Aalgarten)

Dieser Tauchplatz liegt am westlichen Zipfel von Menjangan. Man kann hier beinahe bei jedem Tauchgang etwas neues entdecken. Der Name stammt von einem Feld von Röhrenaalen über das man etwa in der Mitte des Tauchgangs zum Riffdach taucht. Nach dem Röhrenaal-Feld kann man entweder nach rechts auf das Riffdach weiter oder links entlang des Sandes tauchen. Links sind zwei Korallenblöcke mit unglaublich vielen Putzergarnelen zu finden und hier verweilen wie an jeder Putzerstation immer wieder Fische.

Anchor Wreck

Das Anchor Wrack (Kapal Budak) ist ein altes Holzboot, und liegt etwa 35 m Tiefe am westlichen Ende von Menjangan auf Grund. Namensgebend für den Tauchplatz ist schön bewachsenen Anker, der in etwa 4,5 m Tiefe auf dem Riffdach liegt. Ein zweiter Anker liegt noch näher beim Wrack, das sich etwa 30 m in der Länge mißt. Der Bug des Wracks liegt Richtung Land. Auf dem Wrack finden sich noch Glas- und Keramikflaschen sowie Kupferplatten. Vermutlich stammt das Schiff aus dem 19ten Jahrhundert. Kapal Budak heisst aber "Sklavenschiff", vermutlich sollten die Flaschen auf Java gegen Sklaven eingetauscht werden. Die östliche Steilwand reicht bis etwa 45m Tiefe hinunter. Hier gibt es viele grosse Gorgonien und grosse Schwämme. Es finden sich viele kleine Büschelbarsche (Cirrhitichthys falco) und zur rechten Jahreszeit auch grössere Fische wie Mantas und Haie.

Tauchbasen und Tauchschulen im Norden von Bali

Spice Dive / Singaraja
Baruna Water Sports / Denpasar
Reef Seen Aquatics / Desa Pemuteran, Gerok, Singaraja
North Bali Divecenter / Pemuteran
Werner Lau Bali - Pondok Sari / Pemuteran
P.T. Archipelago Dive Sarana / Kuta
Easydivers Bali / Pemuteran
Mimpi Resort Menjangan